Referenzen

Beispiele betreuter Mandate seit 2009:

Beratung von LOUIS DREYFUS COMMODITIES – drittgrösstes weltweites Rohstoffhandelsunternehmen (Umsatz von 60 Milliarden Dollar) – im Rahmen der Übernahme von Unternehmen der Herstellung und des Vertriebes von Biodiesel (NECKERMANN RENEWABLES Wittenberg GmbH mit ungefähr 200 Arbeitnehmern), übertragen durch Gate Global Alternative Energy AG – das Zielunternehmen wurde zur LOUIS DREYFUS COMMODITIES WITTENBERG GmbH : Verfassen des Unternehmenskaufvertrages, due diligences, Verfassen des Unternehmensberichtes (Audit report) (deutsches Recht).

Umfassende Beratung sowie Verfassen der umfangreichen rechtlichen Dokumente für die private deutsche Modeschule ESMOD DEUTSCHLAND zwecks staatlicher Anerkennung als Hochschule am Standort Berlin („ESMOD Berlin Internationale Kunsthochschule für Mode“) (deutsches Recht).

Beratung eines Aktionärs und Gesellschaftsorgans einer französischen SA (Aktiengesellschaft) (mehr als 600 Millionen Umsatz und führendes europäisches Unternehmen in seiner Branche), bezüglich mehrfacher Konkurrenzverbotsklauseln – Aktionärspakt, Gesellschaftsstatut etc. (französisches sowie deutsches Recht).

Übernahme einer französischen SARL (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) durch den deutschen Mandanten, Spezialist für das Weben von Metall (mehr als 600 Arbeitnehmer weltweit) (französisches Recht).

Verfassen von Schriftsätzen des internationalen Privatrechts bezüglich komplexer Fragen der internationalen Zuständigkeit und des anwendbaren Rechts, im Rahmen einer Streitigkeit vor dem französischen Handelsgericht, für einen österreichischen Mandanten (Abweisung der Klage auf Zahlung von 7 Mio. Euro Schadensersatz, zugunsten des Mandanten) (französisches Recht).

Verfassen diverser Verträge (französisches Recht) : zum Beispiel sog. ‘conventions uniques’ (u.a. für einen deutschen Mandanten mit mehr als 100 Mio. Euro Umsatz im Tätigkeitsbereich der Mode/ Grosshandel), Handelsvertreterverträge (u.a. für die französische Filiale einer deutschen Muttergesellschaft mit über 550 Mio. Euro Umsatz), Franchiseverträge (im Bereich der Mode).

Aufbau eines selektives Vertriebssystems in Frankreich (ungefähr 100 Vertreiber).

Handelsstreitigkeit vor deutschen staatlichen Gerichten (Erhebung einer Zahlungsklage in Höhe von 5 Mio. Euro zugunsten eines Handelsvertreters).

Verfassen von AGB zum Verkauf auf Internet an Verbraucher in Frankreich.

Verfassen von AGB (Verkauf BtoB).

Beratung einer deutschen Stiftung im Hinblick auf französisches Stiftungs- und Vereinsrecht.

Verfassen von Gesellschafterverträgen/ Aktionärspakten (deutsches und französisches Recht).